Wandbild als Plakat

8.4.2016

Derzeit wird das Wandbild an der Uhlandstraße 187 von einem Neubau zugebaut. Was heute noch von der Bahn aus gut zu sehen ist, verschwindet dann hinter Beton. Nur der mittlere Teil ist dann vom Hof des Hauses aus noch zu sehen.
Um die Erinnerung an das Wandbild zu erhalten, wird es in allen drei Teilen als Plakat verewigt. Das  DIN A3-große Plakat wird dem Buch zur Kantstraße beigelegt, das im Mai erscheinen soll.
In der Öffentlichkeit wurde das Bild, das 2004 von den Künstlern Lake, Jala Lamprecht und Gino Fuchs gemalt wurde, “Das Parlament” genannt. Tatsächlich aber hat es nie einen Namen erhalten.